FANDOM


Koichi Kimura ist ein Protagonist und Antagonist aus Digimon Frontier.

Persönlichkeit

Koichi ist, genau wie Koji, sehr ruhig und kann seine Gefühle ebenfalls nicht sehr gut ausdrücken. In seinem Inneren st er aber immer sehr neidisch auf Koji Minamotos Leben, was das Böse in ihm sehr wachsen ließ.

Digimon Frontier

Koichi Kimura ist 11 Jahre alt und der Zwillingsbruder von Koji Minamoto. Dieser weiß allerdings nichts von Koichi, da sein Vater ihm erzählte, dass seine leibliche Mutter tot sei. Auch Koichi weiß anfangs nichts von seinem Bruder, bis ihm seine Großmutter an ihrem Sterbebett von ihm erzählte.

Immer wieder beobachtet er Koji, bis er diesen eines Tages zum Bahnhof folgt, zu dem er durch die merkwürdige SMS gebracht wird. Am Fahrstuhl verpasst er ihn allerdings, weswegen er die Treppe herunterennt, um ihn noch einzuholen. Letztendlich stürzt er und fällt ins Koma. Sein Geist gelangt allerdings in die Digiwelt, wo er von Cherubimon gefunden wird. Dieses übergibgt ihm den H-Spirit der Finsternis, sodass Koichi zu Duskmon digitiert.

Später kommt es zum Kampf gegen die Digiritter, in dem sich Koji, als KendoGarurumon, in Duskmons Attacke wirft, die Agunimon vernichten sollte. Dadurch digitiert er zurück zu Koji, was Duskmon sichtlich verwirrt.

Im Inneren Sephirothmons treffen schließlich die zwei Brüder wieder aufeinander. Es kommt zum Duell, welches schließlich im Wald des Dunklen Kontinents fortgesetzt wird. Als Duskmon kurz vor seiner Niederlage steht, greift Cherubimon ein und überreicht ihm den B-Spirit der Finsternis, sodass Duskmon zu Velgremon digitiert. Mit Hilfe von Takuya Kanbara kann aber auch dieses besiegt werden, sodass nur noch Koichi übrig bleibt.

Dieser schloss sich schließlich den Digirittern an, bis es zum Kampf gegen Cherubimon kommt. Als alle besiegt sind, erscheinen vor Koichi der K- und der L-Spirit der Finsternis, durch die er zu Löwemon bzw. KaiserLeomon digitieren kann. Wie sich aber herausstellt ist das Cherubimon nur ein Abbild des echten Feindes.

Kooichi Digivice

Koichi und sein D-Scanner

Gegen den echten Cherubimon kann Koichi später nichts ausrichten. In den späteren Kämpfen gegen die Königlichen Rittern werden die Digiritter mehrmals so stark geschwächt, dass ihre D-Codes erscheinen. Nur bei Koichi ist dies nie der Fall. Eines Tages erzählt ihm dann Crusadermon, dass nur sein Geist in der Digiwelt sei, sein Körper sich aber in der realen Welt befinde.

Koichi opfert sich später im Kampf gegen Lucemon Falldown Mode für seine Freunde, sodass er sich auflöst.

Als die Digiritter dann wieder in der realen Welt ankommen, rennen sie sofort zur Unfallstelle am Bahnhof und schließlich ins Krankenhaus, wo Koichi immer noch im Koma liegt. Da fangen plötzlich ihre D-Scanner an zu leuchten und Koichi wacht wieder auf.

Digitationen

Links