FANDOM


Daten

japanischer Name: Kouichi Kimura

deutscher Name: Koichi Kimura

Geschlecht: männlich

Alter: 11

Farbe des Digivices: schwarz

Sprecher: Sebastian Schulz

Spirits-->Digitationen: Dunkelheit-->Löwemon, KaiserLeomon

Digimon Frontier

Kooichi Kimaru

Koichi Kimaru

Koichi Kimura ist 11 Jahre alt und der Zwillingsbruder von Koji Minamoto. Dieser wusste allerdings nichts von Koichi, da sein Vater ihm erzählte seine leibliche Mutter sei tot. Auch Koichi wusste anfangs nichts von seinem Bruder, bis ihm seine Großmutter an ihrem Sterbebett von ihm erzählte. Koichi ist, genau wie Koji, sehr ruhig und kann seine Gefühle ebenfalls nicht sehr gut ausdrücken. In seinem Inneren war er aber immer sehr neidisch auf Kojis Leben, was das Böse in ihm sehr wachsen ließ.

Kooichi Digivice

Koichi und sein D-Scanner

Kooichi Löwemon

Koichi und Löwemon

Immer wieder beobachtete er Koji, bis er diesen eines Tages zum Bahnhof folgte, zu dem er durch die merkwürdige SMS gebracht wurde. Am Fahrstuhl verpasste er ihn allerdings, weswegen er die Treppe herunterannte, um ihn noch einzuholen. Letztendlich stürzte er aber und fiel ins Koma. Sein Geist gelangte allerdings in die Digiwelt, wo er von Cherubimon gefunden wurde. Dieses übergab ihm den H-Spirit der Finsternis, sodass Koichi zu Duskmon digitierte.

Später kam es zum Kampf gegen die Digiritter, in dem sich Koji, als KendoGarurumon, in eine Attacke warf, die Agunimon vernichten sollte. Dadurch digitierte er zurück zu Koji, was Duskmon total verwirrte.

Im Inneren Sephirothmons trafen die beiden schließlich wieder aufeinander. Es kam zum Duell, welches schließlich im Wald des Dunklen Kontinents fortgesetzt wurde. Als Duskmon am Verlieren war, griff Cherubimon ein und überreichte ihm den B-Spirit der Finsternis, sodass Duskmon zu Velgremon digitierte. Mit Hilfe von Takuya konnte aber auch dieses besiegt werden, sodass nur noch Koichi übrig blieb.

Dieser schloss sich schließlich den Digirittern an, bis es zum Kampf gegen Cherubimon kam. Als alle besiegt waren, erschienen Koichi der K-und der L-Spirit der Finsternis, durch die Koichi zu Löwemon bzw. KaiserLeomon digitieren konnte. Wie sich aber herausstellte war das Cherubimon nur ein Abbild des echten Feindes.

Gegen das echte Cherubimon konnte Koichi später nichts ausrichten. In den späteren Kämpfen gegen Crusadermon und Dynasmon wurden die Digiritter mehrmals so stark geschwächt, dass ihre D-Codes erschienen. Nur bei Koichi war dies nie der Fall. Eines Tages erzählte ihm dann Crusadermon, dass nur sein Geist in der Digiwelt sei, sein Körper sich aber in der realen Welt befände. So opferte sich Koichi später, im Kampf gegen Lucemon Falldown Mode, für die Anderen, sodass er sich auflöste.

Als die Digiritter dann wieder in der realen Welt ankamen, rannten sie sofort zur Unfallstelle am Bahnhof und schließlich ins Krankenhaus, wo Koichi immer noch im Koma lag. Da fingen plötzlich ihre D-Scanner an zu leuchten und Koichi wachte wieder auf.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.