Fandom

DigiPedia

Ken Ichijouji

2.399Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Ken 11.jpg

Ken mit 10 Jahren

Daten

japanischer Name: Ken Ichijoji

deutscher Name: Ken Ichijouji

Geschlecht: männlich

Alter: 10

Farbe des Digivices: schwarz

Wappen: Freundlichkeit

Digiarmoreier: Freundlichkeit

Sprecher: Timmo Niesner

Partnerdigimon: Wormmon

Digimon Adventure 02

Ken Ichijouji 2.jpg

Ken als kleines Kind

Ken Ichijouji ist 10 Jahre alt und sollte ein Digiritter werden. Nachdem aber sein Bruder, auf den er immer sehr neidisch war, starb, war er sehr anfällig auf die Saat der Finsternis, die er schließlich auch von Oikawa eingepflanzt bekam. Dadurch wurde er zum Einen extrem intelligent und supersportlich, zum Anderen aber auch herrschsüchtig und bösartig, weswegen er die Digiwelt auch als der Digimonkaiser versklaven wollte.

Als der Digimonkaiser

Digimonkaiser.jpg

Ken als Digimonkaiser

Wie sich später herausstellt, wurde er dadurch zu einem perfekten Opfer für die Saat der Finsternis, welche ihn extrem herrschsüchtig und machthungrig werden ließ, woraufhin er die Digiwelt versklavte. Als Digiritter hatte der Digimonkaiser natürlich auch einen Digimon-Partner, ein Wormmon, doch dieses fand er zu schwach; ein weiterer Grund andere Digimon zu kontrollieren.

Dazu entwickelte er die Schwarzen Ringe und ließ Schwarze Türme bauen, damit die Ringe auch funktionierten. Er konnte allerdings mit diesen Ringen keine Digimon über dem Champion-Level kontrollieren und so erschuf er zusätzlich noch die Teufelsspiralen. Die restlichen Digiritter und ihre Digimon befreiten aber immer mehr seiner Sklaven und zerstörten einen Schwarzen Turm nach dem anderen

Aus diesem Grund, der Digimonkaiser ein neues Digimon aus Daten vieler Verschiedener erschuf:Kimeramon. Dieses war extrem stark und durch und durch böse, weshalb die Digimon der Digiritter keine Chance zu haben schienen. Erst Magnamon konnte mit dem Feind mithalten. Der Digimonkaiser konnte die Macht der Dunkelheit, die er für das Erschaffen von Kimeramon benutzt hatte, allerdings nicht kontrollieren und so spielte dieses verrückt und besiegte beinahe selbst Magnamon. Da opferte sich Wormmon, das immer zu seinem Partner gehalten hatte und diesen so retten wollte, und schickte Magnamon seine Energie, wodurch dieses Kimeramon vernichten konnte.

Nachdem er von den neuen Digirittern gestürzt wurde, starb Wormmon und Ken verstand, dass er sich nicht in einem Computerspiel befindet, sondern alles real ist. Nichtansprechbar ging er nach Hause, doch nachdem er sehr lange geschlafen hatte litt er an Gedächtnisverlust. Er ging erneut in die Digiwelt, in der Wormmon, als Leafmon, wiedergeboren wurde.

Als ein Digiritter

Ken wollte nochmal ganz von vorne anfangen und schloss sich schließlich sogar den Digirittern an, als Cody und Ankylomon von einem Thunderboltmon angegriffen wurden. Stingmon, zu dem Wormmon bereits digitieren konnte, vernichtete Thunderboltmon kurzerhand, was Cody schockierte, da dieser, im Gegensatz zu Ken, nicht wusste, dass Thunderboltmon von Arukenimon aus einem schwarzen Turm hergestellt wurde.

Aus diesem Grund konnte Cody Ken auch nicht besonders leiden, bis die Beiden im Giga-Haus zusammenarbeiten mussten, da sie von einem Dokugumon angegriffen wurden.

Als die ehemalige Festung des Digimonkaisers negative Energie aussendete, da das Wappen der Freundlichkeit fehlte, machten sich die Digiritter und ihre Digimon auf, um es wieder einzufügen, doch sie wurden von einem Okuwamon, das von Arukenimon aus 10 schwarzen Türmen hergestellt wurde, aufgehalten. Die Digimon der Digiritter konnten gegen das Ultra-Digimon nichts ausrichten und so wollte es Ken einfach alleine versuchen, das Wappen zurückzubringen, da er sich für alles verantwortlich fühlte. Davis hielt ihn aber auf und wollte ihn nicht gehen lassen, als die D3-Digivices der Beiden leuchteten und ExVeemon und Stingmon, per DNA-Digitation, zu Paildramon digitierten. So konnte Okuwamon vernichtet, das Wappen zurückgebracht und der Generator der Festung zerstört werden.

Als die Digiritter und ihre Digimon eines Tages nach Gatomons verlorenem heiligen Ring suchten, gelangten Ken, Kari und Yolei aus Versehen in die Welt der Dunkelheit. Kari und vor allem Ken ging es hier gar nicht gut, da sie schoneinmal hier waren und als das Meer der Dunkelheit erreicht wurde, brachen sie schließlich vor Angst zusammen. Kari schaffte es zwar, sich zusammenreißen, doch Ken konnte seine Angst noch nicht besiegen.

In der realen Welt wurde Ken später von Oikawa entführt, da dieser die Saat der Finsternis zurückwollte, um sie einer Menge anderer Kinder einzupflanzen. Als alle Tore zur Digiwelt gleichzeitig geöffnet wurden und so auf der ganzen Welt Digimon erschienen, tauchte in Tokio/Japan ein Triceramon auf. Paildramon stellte sich dem Feind, doch es schien zu verlieren. Da tauchte Gennai in der realen Welt auf und brachte eine der 12 Kugeln des Azulongmon mit. Durch die Energie der Kugel schaffte Paildramon die Digitation zu Imperialdramon Dragon Mode.

Im Kampf gegen SkullSatamon, das mit Daemon und MarineDevimon die reale Welt attackierte und einen Schulbus zerstören wollte, digitierte es schließlich noch, per Modus-Wechsel, zu Imperialdramon Fighter Mode und löschte den Feind aus.

Im Kampf gegen Daemon kam Ken auf die Idee, den Gegner, da er unbesiegbar schien, einfach in die Welt der Dunkelheit einzusperren, doch die erneute Konfrontation mit dem Meer der Dunkelheit machte Ken wiedermal sehr stark zu schaffen. Durch die Hilfe der anderen Digiritter gelang der Plan aber doch noch.

Auch am Kampf gegen MaloMyotismon waren Ken und Wormmon dabei, doch sie hatten Angst und konnten deswegen nicht kämpfen. Als dann alle Digiritter, außer Davis, in einen Traumzustand versetzt wurden, träumte Ken davon, dass sich alle Digimon, die er als Digimonkaiser gequält hatte, an ihm rächen würden. Dann aber erschien sein verstorbener Bruder Sam und teilte ihm mit, dass er für seine Taten als Digimonkaiser schon gebüßt habe.

Movie 4

Ken Movie 4.jpg

Ken im Movie 4

Auch im Movie 4 ist Ken mit von der Partie, da diesesmal die neuen Digiritter gegen Diaboromon antreten müssen. Er und Davis spielen dabei auch die wichtigste Rolle, da ihre Digimon für Omnimon "einspringen" müssen, das von Armageddemon besiegt wurde. Natürlich haben auch sie erst keine Chance, doch dann digitiert Imperialdramon Fighter Mode zu Imperialdramon Paladin Mode und besiegt Armageddemon.

Epilog

Ken 36.jpg

Ken mit 35 Jahren

In der letzten Episode sieht man Ken und Wormmon 25 Jahre später: Ken, nun 35 Jahre alt, ist mit Yolei verheiratet und die Beiden haben 3 Kinder. Während Yolei den Haushalt macht, ist Ken Polizist geworden und zusammen mit Stingmon auf der Jagd nach Verbrechern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki