FANDOM


Familie Ichijouji sind größtenteils Nebencharaktere aus Digimon Adventure 02.

Mitglieder

Ken Ichijouji

Ken ist das jüngste Familienmitglied der Ichijoujis.

Für weitere Informationen, klicke hier.


Sam Ichijouji

Sam Ichijouji

Sam ist Kens, bereits verstorbener, älterer Bruder.
Er war ein hochbegabtes Kind, weswegen seine Eltern sehr stolz auf ihn, aber Ken sehr neidisch auf ihn waren.

Eines Tages erhielt Sam ein Digivice, durch welches Ken in die Digiwelt gelangte. Als Ken zurückkehrt, verbietet Sam ihm dann aber jemals wieder an seine Sachen zu gehen.
Sam starb schließlich bei einem Autounfall und Ken dachte, er wäre daran Schuld, da er sich genau das kurz zuvor gewüscht hatte. In seiner Trauer war es ein leichtes Spiel für Oikawa, die Saat der Finsternis bei Ken einzupflanzen und so nahm sich dieser doch wieder Sams Digivice. Durch dieses gelangte er schließlich zum Meer der Dunkelheit, wo es sich zu einem D3-Digivice verwandelte. So wurde Ken zum Digimonkaiser, als welcher er Sam sehr ähnlich sieht.


Herr Ichijouji

Herr Ichijouji

Der Vater von Ken ist, wie Kens Mutter auch, ein ruhiger und stets um das Wohl seines Kindes besorgter Mann.
Er arbeitet in der Computerfirma, in der auch Yukio Oikawa gearbeitet hat.
Auch er war natürlich sehr traurig, als sein Sohn Sam starb, doch durch Ken schöpfte auch er neue Kraft. Ken interessierte sich aber nicht dafür, ob seine Eltern nun stolz auf ihn sind, da er früher immer sehr neidisch auf Sam war.
Als er schließlich von zu Hause wegläuft und dann später auch noch an Gedächtnisverlust leidet, ist natürlich auch Herr Ichijouji todunglücklich und in großer Sorge, doch er lässt sich seine Trauer nicht immer gleich anmerken; ganz anders als seine Frau.
Auch sein Verhältnis zu Ken wird später wieder viel besser.


Frau Ichijouji

Frau Ichijouji

Die Mutter von Ken ist eine recht ruhige Frau. Sie macht sich immer große Sorgen um ihren Sohn, da sie bereits einmal ein Kind verlor: Kens Bruder Sam.
Sie und ihr Mann waren immer sehr stolz auf ihren hochbegabten, Sohn Sam, weswegen Ken sehr neidisch auf ihn war. Nachdem Sam aber bei einem Autounfall starb und Ken durch die Saat der Finsternis auch superintelligent und megasportlich wurde, waren seine Eltern natürlich auch sehr stolz auf ihn.
Doch die Saat der Finsternis steigert seine innere Wut auf seine Eltern immer mehr, bis er sich eines Tages dazu entscheidet für immer in der Digiwelt zu bleiben. Frau Ichijouji ist geschockt und verfiel in grenzenlose Trauer, doch als Ken wiederkommt ist sie so glücklich, dass sie nichteinmal fragt wo er war.
Sie macht sich aber auch wieder Sorgen, da Ken erst einmal sehr lange schläft und dann auch noch an Gedächtnisverlust leidet.
Ihr Verhältnis zu Ken verbessert sich aber nach und nach, da dieser wieder ein ganz normaler Junge wird.

Links