Fandom

DigiPedia

Das Tor zur Welt

2.422Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Das Tor zur Welt ist die siebenundzwanzigste Episode von Digimon Adventure. Sie wurde in Deutschland am 19. September 2000 auf RTL II erstausgestrahlt.

Inhalt

Zusammenfassung

Plot

Die Digiritter sind gerade an einem Fluss als Izzy plötzlich vermeldet, dass Gennai mit ihnen sprechen will. Er hat eine gute und eine schlechte Nachricht für die Kinder: Die gute ist, dass es einen achten Digiritter gibt, der den bisherigen sieben dabei helfen wird die dunkle Macht aus der realen Welt und der Digiwelt zu vertreiben.Allerdings kennt Gennai den Namen dieses Kindes nicht und weiß nur dass es aus der Welt der Menschen stammt. Die schlechte Nachricht ist, dass Myotismon ebenfalls von der Existenz des achten Digiritters weiß und bereits Soldaten in die reale Welt entsendet um dieses Kind zu finden und zu töten. Diese „Soldaten“ können sich zur Zeit an Myotismons Schloss melden, wo sie von einem Nanimon ausgebildet werden sollen. Agumon und Palmon nutzen die Chance um etwas zu spionieren und nehmen als PunkAgumon und ReggaePalmon an der Rekruten-Ausbildung teil. Die Soldaten, die von Nanimon unter der Verantwortung von DemiDevimon ausgebildet werden, sehen allerdings nicht besonders gefährlich aus (im Gegensatz zu der Armee die von Myotismons anderem Diener, Gatomon ausgebildet wird). Derweil ist Myotismon damit beschäftigt, einen Weg in die Welt der Menscen zu finden, die er durch ein Tor aus Stein hindurch betreten will. Sein Plan ist die Vernichtung der Menschheit. Auch Gennai weiß um dieses Tor und erzählt den Digirittern davon, während Agumon und Palmon versuchen die Kinder irgendwie in das Schloss reinzuschleusen. Dabei hilft ihnen ein Sukamon, das früher mit Nanimon bei der Armee war und dessen Vorliebe für Alkohol kennt. Das bringt Agumon auf die Idee es betrunken zu machen und ein Numemon schleicht sich für sie in die Küche und schickt Nanimon so viele Flaschen Wein runter, dass es die Kontrolle verliert und völlig beschwipst einschläft. Das nutzen Palmon und Agumon aus, um die Kinder ins Schloss zu lassen wo sie ein seltsam verdrehtes und verwirrendes Labyrinth erwartet. Währenddessen ist Myotismon gerade im Begriff das Tor zur Welt der Menschheit zu öffnen. Bevor er die reale Welt betreten will, muss Myotismon allerdings zunächst seine Armee herbeirufen, die die Kinder auf ihrem Marsch zum Tor bemerken. Kurz darauf trifft die Armee am steinernen Tor ein. Myotismon trägt ihnen auf den achten Digiritter zu finden und zu töten. Er öffnet das Tor mit einem Zauberspruch und Karten die er auf die passenden Stellen auf eine Steintafel legt. Gerade in dem Moment kommen auch die Digiritter an das Tor. Myotismon befiehlt Nanimon und seinen Soldaten die Kinder aufzuhalten und macht sich unterdessen bereits auf den Weg durch das Tor. Als Agumon, Gabumon, Tentomon, Palmon und Gomamon jedoch auf ihr Champion-Level digitieren, gibt sich die Armee kampflos geschlagen Nur Gatomon stellt sich den Kindern noch in Weg. Es liefert einen guten Kampf ab und erweckt mithilfe seines Ringes auch zwei Devidramon zum Leben, die ihm helfen die Digiritter aufzuhalten. Auch als Greymon zu MetalGreymon digitiert, können die Devidramon nicht besiegt werden und Gatomon entkommt durch das Tor zur realen Welt, während die Kinder es nicht mehr durch das sich schließende Tor schaffen und in der Digiwelt zurückbleiben müssen.

Trivia

In der Episode

Hintergrund

Änderungen

Charaktere

Bemerkung: Alle Charaktere werden in der Reihenfolge ihrer Ersterscheinung in der Episode aufgelistet. Die Zeit in der sie erscheinen ist die Zeit von der japanischen Version.

Bild Name Zeit Bemerkung

Galerie

Opening

Episode

Ending

Preview

Videos

Opening

Episode

Ending

Preview

Links

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki